Antivirenprogramm schlägt an

FlowShare reagiert im Aufnahmemodus auf Mausklicks des Nutzers. Dieser Vorgang ist vollkommen harmlos, kann aber dennoch dazu führen, dass das Antivirenprogramm sich meldet und die Anwendung (FlowShare) verlangsamt. Sie können dies verhindern, indem Sie bei Ihrem jeweiligen Antivirenprogramm eine Ausnahme hinzufügen. 

Ausführliche Antwort:

Manche Spähprogramme haben die Eigenart, Nutzeraktionen Software-übergreifend zu beobachten. Dafür agieren diese Programme auf einer unteren Ebene des Systems. Spähprogramme namens „Keylogger“ können an Ihrer Tastatur lauschen und auf diese Weise z.B. Passwörter abgreifen, um die dann unbemerkt ab einen Server zu senden.

In diesem Verhalten gibt es möglicherweise eine minimale Überschneidung mit der Arbeitsweise von FlowShare. FlowShare möchte Ihnen das Arbeiten erleichtern und beobachtet für diesen Zweck programmübergreifend die Funktionstasten F1 bis F12, die Enter-Taste und Mausklicks.

Es ist beruhigend und schön zu sehen, wie gut dies von Antiviren-Programmen erkannt wird. Im Falle von FlowShare ist dies aber leider unangebracht, da FlowShare keine „Inhalte“ aufzeichnet und schon gar nicht an irgendwelche Server sendet.

Entgegen dem Trend der Cloud-angebundenen Anwendungen, ist FlowShare ein geschlossenes System, das Ihre Daten auf Ihrem Rechner behält. Gleichzeitig ist das Flow-Datenformat, das ausschliesslich auf Ihrem Rechner angelegt wird, offen. Somit kann der interessierte Nutzer die wenigen von FlowShare gespeicherten Informationen jederzeit einsehen.

Was this article helpful to you?